Soziale Stadt Rosenheim

 

 

Im Rahmen der Erprobung weiterer Varianten und Abwandlungen des Konzepts hat die Soziale Stadt Rosenheim beschlossen, im Jahr 2019 auf Basis des bisherigen Projekts ein Stadtteilgespräch zu initiieren.

 

Konkret wird dies im Stadtteil West in Zusammenarbeit mit dem Bürgerhaus E-Werk umgesetzt. Das Bürgerhaus soll im Laufe des Jahres saniert werden; im Rahmen dieses Prozesses werden aufbauend auf bisherigen Aktionen und Engagement weitere, vielfältige Gruppen und Einzelpersonen v.a. der 'Endorfer Au' eingeladen, miteinander in ein werteorientiertes Gespräch, die Vielfalt des Stadtteils und Ideen zur weiteren Belebung des Bürgerhauses eingeladen.

 

Das Projekt wird koordiniert von Maria-Brigitte Struve von der Caritas Rosenheim, die 2018 die Weiterbildung  zur Dialogmoderatorin absolviert hat.

 

Federfühend in der Umsetzung des Stakeholder-Prozesses ist Christian Hlatky von der Freiwilligenagentur Rosenheim West.

 

Weitere Informationen zum Stand des Prozesses werden hier laufend eingestellt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2019 Gesellschaftswissenschaftliches Institut München (GIM)