Also, WIR haben uns ja grade noch gefehlt.
                               Also, WIR haben uns ja grade noch gefehlt.

Fragen über Fragen...

 

Was soll das Ganze?

Auch in kleinen Dörfern gibt es Herausforderungen - wie kommen Alt und Jung, Alteingesessene und Neuzugezugene ins Gespräch? Wie gehen wir mit Abwanderung von Geschäften, Ärzten und Unternehmen um?

Dazu bieten wir eine Gesprächsplattform jenseits bestehender Formate wie Gemeinderat und Bürgerversammlung, um uns einmal ausführlicher Zeit für unsere Begegnungen und unsere Themen zu nehmen.

 

Wer hat sich das denn ausgedacht?

Das Ganze ist ein Projekt, das von der Bundeszentrale für politische Bildung finanziert und von Florian Wenzel aus Halfing und Dr. Christian Boeser-Schnebel von der Universität Augsburg begleitet wird. Nach einem Durchlauf in Halfing ist Katharina Gruber-Trenker aus Schonstett in Abstimmung mit dem Bürgermeister die zentrale Ansprechpartnerin.

 

Wer kommt da eigentlich?

Viele ganz unterschiedliche Menschen, die mit Schonstett zu tun haben. Du/Sie hoffentlich auch!

 

Bin ich da zu jung, zu alt oder muss ich Schonstetter/in sein für das Dorfgespräch?
Nein.

 

Ich weiss doch gar nichts über Schonstett. Was soll ich da beitragen?

Gerade das wollen wir: neue Menschen mit neuen Perspektiven von außen, die sich mit ‚Alteingesessenen‘ austauschen.

 

Muss ich mich anmelden? Wenn ja, wie geht’s?

Alle sind auch spontan willkommen. Für die Organisation ist eine Anmeldung unter ichbindabei@dorfgespraech.net oder direkt bei Katharina Gruber-Trenker unter 08055 1592 sehr hilfreich.

 

Redet da eigentlich nur einer?
Nein, wir möchten, dass alle miteinander ins Gespräch kommen. Wir - Florian Wenzel aus Halfing und Dr. Christian Boeser-Schnebel von der Universität Augsburg - gestalten und moderieren den Abend; hoffentlich so, dass sich alle wohlfühlen.

 

Muss ich da unbedingt was sagen oder kann ich auch nur zuhören?
Keiner muss, jeder darf.

 

Was kommt dabei raus?
Jede Menge interessanter Begegnungen Gespräche. Neue Ideen zu brennenden Themen und die Möglichkeit, selbstbestimmt im Dorf aktiv zu werden mit Unterstützung der Gemeinde Schonstett.

 

Kostet das Ganze was? Gibt’s da was zu essen und trinken?
Bei den zentralen Dorfgesprächsabenden laden wir alle zu Getränken und Buffet ein.

 

Noch Fragen?

einefrage@dorfgespraech.net

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2018 Gesellschaftswissenschaftliches Institut München (GIM)